Home
drucker-freundliche VersionSeite weiterempfehlenals Lesezeichen speichernBookmark bei Mister-Wong anlegen
Motivation
Verbrauchsfaktoren
Spritsparen
Tipps für Experten

Spritsparen kann jeder

Die wichtigsten Tipps, wie jeder einfach Sprit sparen kann

Spritsparen? Warum?

Zugegeben, Spritsparen ist zur Zeit noch nicht so richtig sexy. Die üppig bestückten und dafür leicht bekleideten Damen sind eher auf den Kotflügeln der großen, schnellen und optisch aufgemotzten Boliden zufinden als auf "vernünftigen" Autos, die eine spritsparende Fahrweise ermöglichen, ohne dabei auf Komfort zu verzichten. Doch steigende Ölpreise, Diskussionen über Feinstaub und CO2-Emissionen und nicht zuletzt die fortschreitende technische Entwicklung lenken die Aufmerksamkeit beim Fahren und beim Autokauf immer stärker auf den Spritverbrauch. Sogar in den USA bleiben die Autos mit den großen V8-Motoren und Hubraum im 4-Liter-Bereich immer öfter bei den Händlern stehen... Wie Sie einfach und effektiv Sprit sparen, erfahren Sie auf den folgenden Seiten:


 

Vorausschauend fahren - Spritsparen

Denken Sie beim Fahren aktiv mit. Versuchen Sie so zu fahren, dass Sie möglichst wenig bremsen müssen. Gleichmäßiges Fahren reduziert den Spritverbrauch.

  • Gehen Sie vor roten Ampeln, Rückstaus oder anderen Hindernissen frühzeitig vom Gas.
  • Beschleunigen Sie jeweils nur soweit wie nötig.
  • Halten Sie Abstand zum Vordermann, um möglichst eine gleichmäßige Geschwindigkeit halten zu können.
  • Versuchen Sie, gleichmäßig im Verkehr zu "schwimmen".

Eine vorausschauende Fahrweise trägt am meisten zum Spritsparen bei!

[mehr]

Spritsparen durch Fahren mit niedrigen Drehzahlen

Fahren Sie mit niedrigen Drehzahlen, schalten Sie so früh wie möglich in den nächst höheren Gang. Dies ist meist schon bei ca. 2000 U/min möglich. Untertouriges Fahren schadet dem Motor übrigens nicht, hilft aber beim Spritsparen!

[mehr]

Spritsparen durch richtigen Reifendruck

Kontrollieren Sie regelmäßig den Reifendruck. Verwenden Sie ruhig den angegebenen Druck für volle Beladung. So reduziert sich der Rollwiderstand! Aber Vorsicht! Übertreiben Sie es nicht mit dem Druck. Zwar reduziert sich der Rollwiderstand und damit der Spritverbrauch mit zunehmendem Druck, dafür nimmt aber auch der Reifenverschleiß in der Laufmitte deutlich zu! Wichtig ist aber, dass der Reifendruck nicht unter die Herstellerangabe absinkt, denn dann steigt der Spritverbrauch enorm. Eine regelmäßige Kontrolle des Reifendrucks hilft also beim Spritsparen.

[mehr]

Abspecken spart Sprit

Entrümpeln Sie Ihren Kofferraum und vermeiden Sie überflüssiges Gewicht! Transportieren Sie jeweils nur das Nötigste, entfernen Sie nicht benötigte Kindersitze, Werkzeuge, usw.

[mehr]

Zügiges Beschleunigen kann Sprit sparen

Beschleunigen Sie etwa mit 3/4 Gas. So erreichen Sie schnell den nächst höheren Gang und der Motor den besten Wirkungsgrad. Vermeiden Sie dabei jedoch hohe Drehzahlen, fahren Sie also die Gänge nicht aus, sondern schalten Sie früh, um Sprit zu sparen.

[mehr]

Reisen statt rasen

Vermeiden Sie zum Spritsparen hohe Geschwindigkeiten. Überschreiten Sie nicht ca. 3/4 der für Ihr Fahrzeug angegebenen Höchstgeschwindigkeit. Jeder zusätzliche Stundenkilometer kostet Sprit. Nur in seltenen Fällen spart man durch schnelles Fahren spürbar Zeit!

[mehr]

Ausschalten der Stromverbraucher senkt den Spritverbrauch

Extras wie Klimaanlage, Sitzheizung, Heckscheibenheizung, elektrisch beheizte Aussenspiegel, Sound-/HiFi-Anlage usw. haben Sie zwar bezahlt, sie verbrauchen aber viel Strom und dadurch Sprit. Also nicht benötigte Verbraucher abschalten und so Spritsparen!

[mehr]

Gang rein zum Spritsparen

Im Leerlauf einen Berg hinunter zu fahren oder an eine rote Ampel heran zu rollen verbracht Sprit, da der Motor weiterlaufen muss. Bei eingelegtem Gang wird der Motor durch den Schwung in Gang gehalten, schont die Bremsen und verbraucht gar nichts!

[mehr]

Motor abstellen und Spritsparen

Wer die Ampelphasen kennt, sollte ab 20 Sekunden aufwärts den Motor abstellen. An Bahnschranken steht man fast immer länger, also Motor aus! Nach Angaben des ADAC spart man sogar schon ab einer Standzeit von ca. 10 Sekunden Sprit. Also sind wir bei 20 Sekunden auf der ganz sicheren Seite.

[mehr]

Zum Spritsparen sofort losfahren

Lassen Sie den Motor nicht warmlaufen! Es dauert ewig, bis der Motor im Stand warm ist, dafür verbraucht er dabei Unmengen Sprit. Ein kalter Motor verbraucht bis zu 40l/100km.

[mehr]

Neben den kurzen Tipps für Einsteiger bieten die Tipps zum Spritsparen für Experten weitere Hintergrundinformationen, die leicht verständlich die Grundlagen des Spritsparens und der effizienten Nutzung des Kraftstoffs erläutern.  


 

 

 Sitemap | Impressum | Sponsoren | Login (c) 2008-2013, spritbremse.de, Alle Rechte vorbehalten